Klavier spielen lernen im Alter

Sie fragen sich, ob Sie zu alt sind, um Klavier spielen komplett neu zu erlernen oder einen Wiedereinstieg zu wagen? Viele Senioren träumen schon lange davon, Klavierunterricht zu nehmen und ihre Lieblingslieder spielen zu können. Klavier spielen ist keine Frage des Alters! Jeder kann Klavier spielen lernen, wenn er sich dafür interessiert. Heutzutage entscheiden sich immer mehr Senioren dazu, auch im höheren Lebensalter noch Klavier spielen zu erlernen.

Klavier spielen – wunderbares Hobby für jedes Alter

Um Klavier neu zu erlernen, sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Ihr Klavierlehrer bringt Ihnen alles bei, was Sie brauchen: Die korrekte Haltung der Finger, die richtige Körperhaltung, das Lesen von Noten, das Gespür für Rhythmus, usw. Das menschliche Gehirn kann ähnlich wie ein Muskel ein Leben lang trainiert werden. Die Fähigkeit zu lernen bleibt daher lebenslänglich erhalten.

Kinder und Erwachsene lernen anders

Immer noch hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass man so früh wie möglich mit dem Klavierunterricht beginnen soll. Kinder und Erwachsene lernen auf verschiedene Art und Weise – doch beide haben dabei Ihre Vorteile! Kindern fällt es zwar meist etwas leichter, etwas zu lernen und sie verinnerlichen das Neue ein bisschen schneller. Erwachsene kommen jedoch freiwillig in den Klavierunterricht (was bei Kindern nicht immer der Fall ist) und setzen sich klare Ziele. Dadurch bleibt die Motivation bei älteren Personen meist erhalten, während bei Kindern immer die Gefahr besteht, dass sie die Lust verlieren. Erwachsene Personen haben meist mehr Disziplin, regelmäßig zu üben und können auftretende Schwierigkeiten im Unterricht klarer kommunizieren.

Bei Kindern wachsen Fähigkeiten meist linear an. Bei Erwachsenen hingegen ist der Lernprozess vermehrt Schwankungen ausgesetzt. Manchmal fällt das Lernen sehr leicht und Fortschritte zeigen sich schnell. Dann wiederum gibt es Phasen der Stagnation. Erwachsene Klavierschüler lernen also nicht unbedingt schlechter, sondern nur anders als Kinder.

Klavierunterricht für Senioren – positive Wirkungen

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Klavierunterricht zu nehmen, ist das Alter keinesfalls ein Hindernis – im Gegenteil! Klavier spielen zu lernen hat für Senioren sogar sehr positive Effekte, kann die geistige Fitness unterstützen und der Altersdemenz vorbeugen. Ein neues Instrument zu erlernen ist laut Neurowissenschaftlern eine der effektivsten Möglichkeiten, das Gehirn zu trainieren. Während des Klavierspiels werden verschiedene Fähigkeiten trainiert, zum Beispiel die motorische Koordination, vorausschauendes Planen oder das Gedächtnis. Daher werden beim Üben auf dem Klavier mehrere Areale im Gehirn aktiviert. Klavier zu erlernen wirkt sich zum Beispiel positiv auf die Konzentration und die Gedächtnisleistung aus. Insbesondere die Aufnahme von neuen Informationen fordert unser Gehirn und beugt somit einem geistigen Abbau vor.

Klavierspielen im Alter – praktische Tipps

Suchen Sie sich einen geduldigen Klavierlehrer, der sich ganz auf Ihr persönliches Lerntempo und Ihre Wünsche einstellt. Bleiben Sie diszipliniert, indem Sie regelmäßig (am besten täglich) Klavier spielen üben. Setzen Sie sich dabei jedoch nicht unter Druck und seien Sie nicht zu streng mit sich, wenn es etwas schwerfällt. Dass Phasen der Stagnation auftreten können, ist völlig normal. Hierbei ist es wichtig, nicht aufzugeben und sich immer weiter zu motivieren. Denken Sie daran: Sie müssen niemandem etwas beweisen. Setzen Sie sich außerdem realistische Ziele. Wer sich zu lange an einem zu schweren Stück abmüht, verliert mit der Zeit wieder die Lust am Klavier spielen. Andererseits ist es auch nicht ratsam, nur bereits bekannte oder einfache Lieder zu spielen. Stellen Sie sich immer wieder neuen Herausforderungen.

Klavierunterricht für Senioren

Auch im Rentenalter ist es noch möglich und sogar sinnvoll, Klavier spielen neu zu erlernen oder wiedereinzusteigen. Klavier zu spielen macht Freude, ist ein wundervolles Hobby und wirkt sich positiv auf unsere Hirnleistung aus – in jedem Alter!

Am besten ist es, wenn wir uns persönlich kennenlernen und eine unverbindliche Probestunde vereinbaren.

Mehr Artikel