Wie man ein Klavier oder einen Flügel richtig lagert

Ob ein längerer Aufenthalt im Ausland ansteht oder der Platz in der Wohnung nicht mehr ausreicht –manche Situationen erfordern eine Zwischenlagerung des Klaviers. Doch dieses ist ein sensibles Musikinstrument, da es aus hochwertigen Naturmaterialien besteht. Holz, Metall oder Filz können sich im Laufe der Zeit durch Umwelteinflüsse verändern. Auf Schwankungen der Temperatur, zum Beispiel durch Sonne oder Heizungsluft, reagiert ein Klavier mitunter empfindlich. Auch Veränderungen der Luftfeuchtigkeit können die wertvollen Instrumente beeinträchtigen. Bei einem ungeeigneten Standort kann sich das Klavier nicht nur verstimmen, sondern es sind auch Schäden am Resonanzboden möglich. Daher ist Vorsicht geboten, falls ein Klavier für einen längeren Zeitraum zwischengelagert werden soll. Dabei muss es unbedingt vor schädigenden Umwelteinflüssen geschützt werden.

Tipps für einen sicheren Klaviertransport

Wer ein Klavier einlagern möchte, muss sich auch Gedanken über den Transport zum Lagerraum machen. Auch hier sind Schwankungen der Temperatur eine Herausforderung. Erschütterungen sind für empfindliche Instrumente wie Pianos ebenfalls nicht optimal. Beim Transport eines Klaviers bzw. Flügels ist darauf zu achten, weder die Oberfläche noch das komplexe Innenleben zu beschädigen. Nutzen Sie Schutzdecken oder Noppenfolien als Schutz vor Kratzern. Mit Spanngurten und Seilen lässt sich ein Klavier fixieren. Damit solch ein schweres und sensibles Instrument unversehrt am Zielort eintrifft, sind Fingerspitzengefühl und Erfahrung unerlässlich. Wenden Sie sich daher zur Sicherheit idealerweise an einen Dienstleister, der sich auf Klaviertransporte spezialisiert hat.

Der optimale Standort für ein Klavier

Wer ein Piano zwischenlagern möchte, muss vor allem auf eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit achten. Entscheiden Sie sich daher unbedingt für einen sauberen und klimatisierten Lagerraum. Das teure Instrument ist vor allem vor Zugluft, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen zu schützen. Während der Lagerung des Klaviers sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum mit Hygrometern kontrolliert werden. Die relative Luftfeuchtigkeit in einem Raum mit Klavier liegt idealerweise bei ungefähr 50%. Im Winter ist es oft sinnvoll, Luftbefeuchter für den Lagerraum des Klaviers einzusetzen. Für den Standort eines Klaviers ist eine Raumtemperatur von ca. 20°C zu empfehlen. Außerdem müssen Klavier oder Flügel bei der Zwischenlagerung durch eine geeignete Abdeckung vor Staub geschützt werden.

Auf der sicheren Seite – wenden Sie sich an einen Fachmann

Wenden Sie sich an einen Fachmann, wenn Sie ein Klavier oder einen Flügel sicher zwischenlagern möchten. Lassen Sie sich zum Beispiel vor Ort bei Ihrem Fachhändler für eine geeignete Lagerung beraten. Oder wenden Sie sich direkt an den Hersteller Ihres Instruments. Oft bieten auch Dienstleister für Klaviertransporte Möglichkeiten an, ein Klavier professionell zwischenzulagern. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie gleichzeitig auch einen sicheren Klaviertransport beauftragen können.

Worauf ist nach der Einlagerung eines Klaviers zu achten?

Wenn das Klavier mehrere Monate eingelagert wurde, hat es sich akklimatisiert. Dies bedeutet, dass es nach der Lagerung erneut gestimmt werden sollte. Um ein Klavier erfolgreich zu stimmen, kommt es auf ein sehr gutes Gehör, handwerkliches Fachwissen und Erfahrung an. Wenden Sie sich daher an einen professionellen Klavierstimmer, um das Instrument nach der Zwischenlagerung stimmen zu lassen. So sorgen Sie für eine ausdrucksstarke Klangqualität nach der Lagerung Ihres Klaviers oder Flügels.

Klavier optimal aufbewahren

Achten Sie vor der Lagerung eines Pianos unbedingt darauf, dass das Instrument professionell und sicher transportiert wird. Dabei ist es ratsam, sich an einen erfahrenen Dienstleister zu wenden. Während der Aufbewahrung kommt es vor allem auf einen geeigneten Standort an, um Schäden des komplexen Innenlebens zu vermeiden. Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind dabei konstant zu halten. Auch der Schutz vor Staub spielt eine wichtige Rolle. Wenn Sie auch für die Aufbewahrung des Klaviers ein dafür spezialisiertes Unternehmen beauftragen, sind Sie auf der sicheren Seite. Soll das Instrument nach der Lagerung eines Tages wieder zum Einsatz kommen, sollte es vorher gestimmt werden – ebenfalls von einem Profi.

Am besten ist es, wenn wir uns persönlich kennenlernen und eine unverbindliche Probestunde vereinbaren.

Mehr Artikel